Imkerverein bietet auch 2018 wieder ein buntes Programm

Imkerverein Uelsen bietet 2018 wieder ein buntes Programm

Im Januar sind an den Bienenvölkern keine Arbeiten zu

verrichten. Nach dem Einfüttern und den letzten Arbeiten im Spätsommer und Herbst bleibt zu hoffen, dass die Bienen ruhig im Wintersitz durchhalten.
Aber wir sollten immer daran denken, sie nicht mit unnötigen Aktionen zu stören. Deshalb ist es wichtig, die notwendigen Eingriffe zum richtigen Zeitpunkt zu machen. Die Restentmilbung zum Ende des Jahres bleibt bis zur ersten Kontrolle im zeitigen Frühjahr zum Beispiel der letzte Eingriff am geöffneten Volk. Es sei denn, es tritt etwas völlig Unvorhergesehenes ein, was wir alle nicht hoffen.

Um Schäden zu vermeiden, reicht es nun den Standort regelmäßig zu besuchen und zu kontrollieren, ob alle Deckel noch auf den Beuten sind oder ob der Wind diese abgehoben hat. Sind die Fluglöcher frei oder sind sie durch tote Bienen versperrt? Das könnte für die Tiere verheerende Folgen haben, denn bei günstigen Witterungsbedingungen kommt es schon Ende Januar, Anfang Februar zu den ersten Reinigungsflügen. Daran dürfen die Bienen auf keinen Fall gehindert werden. Auch nach Spuren ungebetener Gäste sollte man schauen. Machen sich Spechte oder Nagetiere an der Beute zu schaffen sollte unbedingt eingegriffen werden.

Bis es dann richtig losgeht, werden Beuten saubergemacht, Rähmchen gereinigt, gedrahtet und mit Mittelwänden versehen und das Imkerwerkzeug kontrolliert. Ist der Smoker startklar und sind noch Beuten übrig um Ableger zu bilden.

Um das Vereinsleben auch dieses Jahr interessant zu gestalten und der Funktion als „gemeinnütziger Verein“ gerecht zu werden, haben wir für Sie wieder eine Anzahl attraktiver Angebote erstellt, die Sie im Menüpunkt "Termine" finden können. Wir laden Sie herzlich dazu ein. Beachten Sie bitte die Anmeldefristen.