Bienenkorb flechten nach alter Tradition in der Windmühle Uelsen

Bienenkorb flechten nach alter Tradition

Um die alte Tradition der Korbimkerei wieder aufleben zu lassen, organisierte

der Imkerverein Uelsen und Umgebung e.V. von Oktober bis November einen Flechtkurs für Bienenkörbe in der neu restaurierten Windmühle in Uelsen. An fünf aufeinander folgenden Terminen durften die Teilnehmer, unter Anleitung von Arnaud Meijerink (Mitglied des Imkervereins), ihren eigenen Korb aus Roggenstroh flechten und diesen mit nach Hause nehmen. Unterstützt wurde der Kurs von Mitgliedern des Heimatverein Uelsen und Itterbeck. Werkzeuge aus längst vergangenen Tagen sowie deren Anwendung konnte hautnah miterlebt und ausprobiert werden. Während heute die Körbe mit Bast gebunden werden, tat man dies früher mit Brombeerästen und Weidenruten. Hierfür war natürlich besonderes Werkzeug nötig, welches aus Knochen oder Holz angefertigt wurde. Zum Beispiel ein Holzkeilwerkzeug zum Spleißen der Weidenruten oder ein Horn mit Löchern (verschiedene Durchmesser) zum Entfernen der Brombeerstacheln. Zum Gelingen des interessanten Kurses zählten zweifellos das passende Ambiente, die vielen spannenden Erzählungen in der Windmühle und der gemütliche Ausklang bei einem kräftigen Schluck Heißgetränk. Der Imkerverein Uelsen und Umgebung e.V. wird auch 2018 diesen Kurs anbieten. Wer möchte kann sich schon jetzt dafür anmelden.

Bienenkorb flechten Lehrgang