Aktuelles

Auf dieser Seite versorgen wir Sie mit aktuellen Infos rund um die Themen Bienen, Imkerei und Natur. Schauen Sie regelmäßig vorbei oder abonnieren Sie unseren RSS-Feed. Viel Spaß beim Stöbern...

Grafschafter Haus- und Nutztiertag

am .

Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr findet am Samstag, den 31.07. auf dem Gelände der Reithalle in Uelsen der zweite Grafschafter Haus- und Nutztiertag statt. Es wird ein attraktives Programm geboten, bei dem Jung und Alt gleichermaßen auf ihre Kosten kommen werden. Veranstalter sind die Gemeindes Uelsen, die Lokale Aktionsgruppe Region Grafschaft Bentheim e.V. und der Verein zur Förderung der alten Nutztierrassen der Grafschaft Bentheim e.V..

Neben einem Infostand bietet der Imkerverein Uelsen und Umgebung e.V. einen vom Grenzland-Mark Uelsen unterstützten Luftballon-Wettbewerb, bei dem es Präsente zu gewinnen gibt.

Den Termin und eine Anfahrtskarte finden Sie unter Termine, weitere Infos auf uelsen.de

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Raus mit den nutzlosen Typen!

am .

Alljährlich beginnt nach der Sommersonnenwende das Abdrängen der Drohnen aus dem Bienenstock, die sogenannte Drohnenschlacht. Innerhalb weniger Tage werden fast alle Drohnen aus dem Flugloch der Bienenbeute gezerrt. Meistens sind diese schon geschwächt, da ihnen vorher bereits das Futter verwehrt wurde. Aus diesem Grund verwenden die kleinen Arbeiterinnen auch nur selten den Stachel, um die größeren Drohnen los zu werden. Die Drohnenschlacht kennzeichnet gleichzeitig das Ende der Schwarmzeit.

Einen weiteren kurzen Film finden Sie hier: Drohnenschlacht 2

Schwarmzeit !

am .

Bienenschwarm zieht in Warre-Beute einIn den Monaten Mai und Juni haben sich die Bienenvölker soweit entwickelt, dass bei ihnen der Schwarmtrieb erwacht. Beim Schwärmen fliegt ungefähr die Hälfte der Bienen eines Volkes mit der Königin davon und bildet einen neuen Bienenstaat. Die ändere Hälfte verbleibt im alten Bienenstock und zieht sich eine neue Königin heran. Der Auszug eines Schwarms ist ein spektakuläres Erlebnis, es sind ungefähr 20.000 Bienen in der Luft auf der Suche nach einer neuen Heimat. Irgendwann setzen sich die Bienen in einer Bienentraube ab, das kann z.B. an einem Baum der Fall sein. Von einem Bienenschwarm geht keine größere Gefahr aus. Wer einen Bienenschwarm findet, kann sich an einen Imker wenden (z.B. über unsere Homepage oder über die Schwarmbörse), der den Schwarm einfängt und in eine Bienenbeute einlogiert. In der freien Natur haben Bienenschwärme leider fast keine Überlebensmöglichkeit mehr, da es ihnen an passenden Unterkünften mangelt.
In folgenden Videos kann man sehen, wie ein Bienenvolk eines Uelsener Imkers schwärmt und nach dem Einfangen in eine Warré-Beute einzieht:

Imker mitten im Bienenschwarm
Der Schwarm ist noch unterwegs und sammelt sich langsam in einer Traube

Der Bienenschwarm ist eingefangen und wird an eine Warré Beute gegeben 
Die Bienen werden nach und nach vor die neue Behausung gekippt, die Königin befindet sich bereits in der Beute, die Arbeiterinnen folgen schnell.

Die Bienen fließen in die Warré-Beute
Durch Duftstoffe von der Königin werden die restlichen Bienen angelockt, die ganze Bienenmasse "fließt" in die Beute

22 neue Imker im Landkreis

am .

Teilnehmer Imkerlehrgang

Seit Februar diesen Jahres haben insgesamt 22 Teilnehmer am Lehrgang Grundkenntnisse der Imkerei teilgenommen. Unter den Teilnehmern befand sich in diesem Jahr die beachtliche Anzahl von 8 Frauen, die sich selbst aktiv in Zukunft dem Hobby der Imkerei widmen werden.

Die Bienenzucht hat in den vergangenen Jahren neben dem Zuchtwert des Honigertrages viel Wert auf die Sanftmut der Völker gelegt. Das bedeutet, dass die Bienen bei den Arbeiten an dem Bienenvolk nicht auffliegen, sondern ruhig auf ihren Waben verbleiben. So ist es auch Anfängern möglich, sehr schnell Freude an dem Hobby zu finden und am Ende mit eigenem Honig belohnt zu werden.

Auch über die Anzahl der jüngeren Teilnehmer freut sich Rainer Drescher, Leiter des Kurses, die die Imkervereine der Grafschaft deutlich verjüngen werden "Wir freuen uns, dass die Imkervereine der Grafschaft Bentheim stabile und wachsende Mitgliederzahlen verzeichnen können. Viele der neuen und jüngeren Imker sind naturverbundene Menschen, die sich für Ihre Umwelt interessieren und engagieren."   

Im Kurs werden in Theorie und Praxis die Grundkenntnisse der Imkerei vermittelt. Der Kurs findet wie jedes Jahr im Tierpark Nordhorn statt, wo die praktischen Arbeiten an den Bienenvölkern direkt im Lehrbienenhaus im Tierpark Nordhorn durchgeführt werden. Der nächste Grundkurs wird Februar nächsten Jahres stattfinden. Interessierte können sich unter www.imkerverein-nordhorn.de vormerken lassen.

Vermittlung von Ableger und Bienenvölker

am .

BienenflugInformation für unsere Imker: Für die Vermittlung von Ableger und Bienenvölker wenden Sie sich gerne an unseren 1. Vorsitzenden Joachim Elferink (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel. 05942-2452).

Sie haben als an der Imkerei interessierter Mensch Lust auf Ihren eigenen Honig von einem oder mehreren Bienenvölkern in Ihrem Garten ? Sie möchten gerne auf Ihrem Grundstück Bienen beobachten und ihnen bei der Arbeit zusehen ? Der Imkerverein Uelsen und Umgebung verleiht Bienenvölker, bitte wenden Sie sich hierfür ebenfalls an obigen Ansprechpartner.